Wintereinbruch im Domleschg

Im Engadin und in andern „südlich des Beverin gelegenen“ Lagen Graubündens kam der Wintereinbruch etwas früher. Und für das Domleschg war eigentlich erst für die Nacht bzw. morgen angekündigt, zumindest von einigen Wetterdiensten.

Eine alte Bauernregel besagt, daß bei Gewittergrollen und Donner um diese Jahreszeit der Schnee bis ins Tal falle, erzählte eine ältere Frau in der Brockenstube in Thusis, als es donnerte.

Schnee werde es daher noch heute abend geben.

Keine halbe Stunde später fiel im ganzen Domleschg bis ins Tal Schnee.

Begleitet war der Wintereinbruch – wie sogut jedes Jahr – von etlichen Stromausfällen, die allerdings nur von kurzer Dauer waren, jedoch für Menschen, die nicht zufällig wie eine Internetagentur mit eigenen Hostingrechnern und Notstromaggregat, zu spüren waren.

Wintereinbruch am Bahnhof Thusis (Fotos: Domleschg24.ch)

Wintereinbruch am Bahnhof Thusis (Fotos: Domleschg24.ch)

CIMG0262 CIMG0263

Share