Weihnachtsmarkt der Klinik Beverin

15. November 2013
By
Weihnachtsmarkt der Klinik Beverin

Weihnachtsmarkt der Klinik Beverin

Am Freitag, 22. November von 17.00 bis 21.00 Uhr und am Samstag, 23. November 2013, von 11.00 bis 16.00 Uhr findet der Weihnachtsmarkt der Klinik Beverin statt.

Die Bevölkerung ist eingeladen über den Marktplatz zu schlendern und die vorweihnachtliche Atmosphäre zu genießen. Die Ausstellungsstände auf dem Zentrumsplatz präsentieren handgefertigte Produkte der Patienten der Klinik Beverin.

Es werden Erzeugnisse aus den verschiedenen Therapieateliers sowie von den ARBES (Arbeits- und Beschäftigungsstätten) angeboten. Ebenfalls bieten private Aussteller, in Ergänzung zum PDGR-Angebot, ihre Weihnachtsprodukte an. Die Küche der Klinik Beverin wird die Weihnachtsmarkt-Besucher mit verschiedenen kulinarischen Leckereien überraschen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen ein Drehorgelspiel sowie die Musikgesellschaft Thusis, welche am Freitagabend ab 19.00 Uhr spielt.

Unsere kleinen Gäste können ihre Kerzen selber ziehen und Lebkuchen dekorieren. Im Glockenturm des La-Nicca-Saals erzählt Vreni Näf am Freitagabend ab 19.45 Uhr Märchen für Erwachsene und am Samstagnachmittag ab 13.00 Uhr Kindermärchen.

Share

Tags:





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion