Unihockey: UHCevi Gossau gegen UHC Blau-Gelb Cazis

12. Dezember 2013
By
Wem wird Joe Stöckli am 1.3.2014 den Pflasterstein überreichen können?

Wem wird Joe Stöckli am 1.3.2014 den Pflasterstein überreichen können? (Foto: UHCevi Gossau)

Die vergangenen Partien gegen Cazis waren stets spannende und intensive Kämpfe mit einem kanppen Ausgang, so der UHCevi Gossau zum anstehenden Spiel am 1.3.2014: UHCevi Gossau – Blau-Gelb Cazis

“Im Ligacup-Halbfinal wird es allerdings das erste Mal sein, daß man sich über 3×20 Minuten messen wird.

Daß die Cazner diesbezüglich unerfahren sein sollten, meinen nur die Möchtegern-Experten. Mit den Cracks Capatt, Koch, Söderberg etc., die eine bewegte Vergangenheit auf dem Großfeld haben, ist auch diese Erfahrung durchaus vorhanden.

Und vergessen wir nicht, wie heroisch die Cazner im Swiss Mobiliar Cup dem Titelverteidiger SV Wiler-Ersigen Widerstand geleistet hat. Auch wenn man monieren mag, dass die Heinzenberger wenig stabil seien und immer wieder unerklärlich Punkte gegen schwächer eingestufte Mannschaften in der Meisterschaft liegen lassen, weiß man andrerseits auch, daß sie gegen starke Teams stets an der Aufgabe gewachsen sind und ihr wahres Leistungvermögen abrufen konnten. Für den Titelvertiediger aus dem Zürcher Oberland ist das eine wahre Herausforderung!”

Auch der zweite Halbfinal ist ein absoluter Kracher. Der Meister von 2012 trifft auf den Vizemeister von 2013. Die Partie ist völlig offen und für Kappelen geht es nicht zueltzt darum, die Ehre der Westgruppe zu retten. Beide Mannschaften sind nicht unwiderstehlich in die Meisterschaft gestartet und haben da und dort Punkte liegenlassen. Aber für beide gilt dasselbe wie für Cazis, sie können sich an großen Aufgaben steigern. Seien wir auch da gespannt, ob es die Weißen Pferde um Valentin Müller oder die Seeländer um David Baumann packen. Die Tagesform wird entscheidend sein.

Share

Tags: , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion