Tschappina: Filmpremiere im Berggasthaus Beverin

18. Oktober 2012
By

Zum Saisonschluß am 21. Oktober bietet das Berggasthaus Beverin einen Anlaß der ganz besonderen Art. Eine Filmpremiere.

Das Wunder vom Piz Beverin: Ein Kristallsucher kämpft um sein Leben

Anlaß der ganz besonderen Art im Berggasthaus Beverin in Tschappina.

Anlaß der ganz besonderen Art im Berggasthaus Beverin in Tschappina: Filmpremiere.

Der Kristallsucher Patrik Stalder gerät am Piz Beverin in einen Felssturz und bleibt schwer verletzt liegen. Niemand kann seine Hilferufe hören. Zuhause wartet niemand auf ihn. Bei Regen, nächtlichen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, ohne Wasser und Nahrung und nur dürftig bekleidet, beginnt für Patrik Stalder ein über 50 Stunden lang dauernder Kampf ums Überleben, den er wie durch ein Wunder gewinnt.

“Zweitausstrahlung” am Fernsehen:
DOK am Donnerstag, 25.10.2012, 20:05 Uhr auf SF 1

Mehr Infos zum Film:
http://www.sendungen.sf.tv/dok/Sendungen/DOK/Archiv/Das-Wunder-vom-Piz-Beverin

Wichtig: Bitte für die Premiere am 21. Oktober anmelden via Telefon (081 651 1323) oder per Mail an Info@Berggasthaus-Beverin.com.

Beginn ist 14 Uhr (21. Oktober 2012)

Share

Tags: , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion