Tödlicher Unfall bei Thusis auf der Autostraße A13

Eine 52-jährige Frau aus dem Kanton Graubünden ist am Montagvormittag auf der Autostraße A13 zwischen den Anschlüssen Zillis und Andeer bei einem Selbstunfall ums Leben gekommen, berichtet die Kantonspolizei Graubünden.

Tödlicher Unfall auf der Autostraße A13 bei Thusis (Polizeifoto: Kapo Graubünden)

Tödlicher Unfall auf der Autostraße A13 bei Thusis (Polizeifoto: Kapo Graubünden)

Die Automobilistin befuhr die A13 in Richtung Süden. In einer Linkskurve, unmittelbar nach dem Halbanschluß Zillis, geriet ihr Fahrzeug auf der stark vereisten Fahrbahn ins Schleudern.

Verletzungen so schwer, daß auch Rega zum Unfallort flog

Das Auto geriet von der Fahrbahn ab und prallte frontal in eine Signaltafel am rechten Straßenrand.

Trotz raschmöglichst eingeleiteten Wiederbelebungsversuchen durch Mannschaften der Ambulanz Thusis, der Stützpunktfeuerwehr Thusis und der Rega erlag die 52-Jährige ihren Verletzungen noch auf der Unfallstelle.

Die A13 war in der Folge des Unfalls rund zwei Stunden gesperrt.

(weiteres auf Polizei24.ch)

Share