Thusis: Verlorenes Loch wegen Steinschlag gesperrt

Das Bau- und Forstamt teilt mit, daß das sogenannte „Verlorene Loch“ wegen Steinschlag gesperrt ist.

Kartenausriß: ViaSpluga.com

Kartenausriß: ViaSpluga.com

Das Verlorene Loch ist ein Engpaß mit einem Tunnel auf der alten Kommerzialstraße, welche von 1818 bis 1823 als erste Fahrstraße über die Bündner Alpen erbaut worden war. Heute ist die Strecke zwischen Thusis und Rongellen ein historisches Baudenkmal und sie ist frei vom Autoverkehr.

Zahlreiche größere und kleinere Gesteinsbrocken zeugen von der Steinschlaggefahr eindrücklicher als sämtliche Warntafeln.

Es hat ein wenig was von russischem Roulette…

Die ViaSpluga (Splügenweg) durch das Verlorene Loch ist ansonsten asphaltiert und führt leicht, aber stetig ansteigend durch die Westflanke der Viamala-Schlucht.

Die Strecke ist einfach zu begehen und ermöglicht es, hohe Felswände und tiefe Schluchteinschnitte eindrücklich auf sich wirken zu lassen.

Share