Schule Thusis: Integrations-Bürokratie und -Kosten massiv aufgebläht

10. Mai 2013
By
Schulferien Thusis (Bild: jugendfrei.ch)

Schulferien Thusis (Bild: jugendfrei.ch)

Zur Schule Thusis gehören drei Kindergärten, neun Primarschulklassen und sechs Oberstufenklassen mit Sekundar- und Realschule.

Kindergärten und Primarschule sind auf zwei Standorte verteilt, im Dorf und im Gebiet Compogna.

Die Oberstufe befindet sich im Gebiet Compogna, nebst den Schüler von Thusis gehen hier auch diejenigen von Masein und vom Inneren Heinzenberg zur Schule.

Wer wissen will, warum die Gemeinde Thusis notorisch defizitär ist, kann in dem unten zu sehenden Dokument einige Ursachen nachlesen.

Denn zum Beispiel wurde für Integration ein sicher gutgemeinter Integrationsplan erstellt.

Aber in Anbetracht dessen, daß Thusis eben doch keine Großstadt ist (2’969 Einwohner, davon nur etwas über die Hälfte stimmberechtigt), ist zu sagen:

Es handelt sich um ein extrem aufgebläht wirkendes, massiv bürokratisch aufgebautes (man muß schon sagen planwirtschaftlich-kommunistisch anmutendes) Dokument.

Bilden Sie sich Ihre eigene Meinung und lesen Sie das Dokument:

Dossier_Integration_ohne_Anhang

+++

Weitere Meldungen aus Thusis

Share

Tags: , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion