Thusis: Gemeinderatswahlen am 4. November

20. September 2012
By

Im Herbst dieses Jahres finden in Thusis Wahlen statt. Und zwar zum Gemeinderat. Sogenannte Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden wie es auf Amtsdeutsch heißt. Gestützt auf Art. 11 der Gemeindeverfassung hat der Gemeinderat den 4. November 2012 als Wahlsonntag bestimmt.

Jeder und jede Stimmberechtigte ist in eine Gemeindebehörde wählbar, wenn ihm bzw. ihr diese Fähigkeit nicht durch Strafurteil entzogen ist (Art. 5 Gemeindeverfassung).

Wer von den Stimmberechtigten sich für die Übernahme eines öffentlichen Amtes interes-siert, kann sich bis am 30. September 2012 schriftlich bei der Gemeindeverwaltung melden oder melden lassen (einzeln oder über Parteien, Vereine oder Gruppierungen). Alle Meldungen müssen Name/Vorname, Geburtsjahr, Beschäftigung, Parteizugehörigkeit und die eigenhändige Unterschrift der Kandidatinnen und Kandidaten enthalten.

Claudia KLeis-Kümin ist Gemeindeamann bzw. -afrau (geschlechtergerechte Sprache der Bundeskanzlei) von Thusis

Claudia KLeis-Kümin ist Gemeindeamann bzw. -afrau (geschlechtergerechte Sprache der Bundeskanzlei) von Thusis

Die Gemeindeverwaltung erstellt eine neutrale Kandidatenliste mit allen bis am 30. September 2012 bei ihr eingegangenen Meldungen. Danach wird diese Liste zusammen mit dem Stimmrechtsausweis den Stimmberechtigten zugestellt.

Für die Amtsperiode 2013 – 2015 sind zu wählen:

Gemeindeammann
6 Gemeinderatsmitglieder
4 Schulratsmitglieder
4 Mitglieder der Baubehörde
5 Mitglieder der Geschäftsprüfungskommission

Bisher setzt sich der Gemeinderat aus folgenden Mitgliedern zusammen, die wieder antreten (Stand heute):

Claudia Kleis-Kümin (CVP) ist Gemeindeammann (bzw. in geschlechtergerechter Sprache: Gemeindeammnännin oder Gemeindeafrau).

  • Gemeindeverwaltung
  • Rathaus
  • Finanzen
  • Steuern
Marcel Frei, parteilos

Marcel Frei, parteilos

Sie hat gleichzeitig auch ein Mandat im Großrat Graubünden inne und ist mit vielen weiteren Mandaten aktiv, u. a. Vorstand Selva Bündn. Waldwirtschaftsverband, Präsidentin Ortspartei Thusis, Vorstand CVP-Frauen Graubünden, Vizepräsidentin Theater Muntanellas in Cazis, um nur einige Mandate zu nennen.

Marcel Frei, (parteilos)

  • Gemeindepolizei
  • Feuerwehr / Feuerpolizei
  • Ausbildungszentrum Pantun
Elisabeth Schnellmann, CVP

Elisabeth Schnellmann, CVP

Elisabeth Schnellmann (CVP):

  • Kindergarten
  • Schule
  • Musikschule
  • Schulliegenschaften
  • Berufsbildung

Martin Liver (FDP)

  • Martin Liver, FDP

    Martin Liver, FDP

    Sozialamt

  • Kulturförderung
  • Sport
  • Kirche
  • Parkanlagen / Wanderwege
  • Friedhof und Bestattungswesen

Marcel Bühler (FDP)

  • Wasserversorgung
  • Marcel Bühler, FDP

    Marcel Bühler, FDP

    Abwasserbeseitigung

  • Abfallbeseitigung

Franz Bütler (SP)

  • Forst- und Werkbetriebe
  • Markt / Landwirtschaft
  • Energieversorgung
  • Fernheizung
Franz Bütler, SP

Franz Bütler, SP

Folgende Personen haben Ihre Demission erklärt:

Gemeinderat: Franz Bütler, Elisabeth Schnellmann, Marino Duschèn

GPK: Beat Juon

Baubehörde: Ruedi Burkhardt

Schulrat: Regula Tillessen

Share

Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion