Thusis: Gemeinde reicht Baugesuch bei sich selbst ein

7. Mai 2013
By

Die Gemeinde Thusis reicht als Bauherrin bei sich selbst ein Baugesuch ein. Bei dem Bauvorhaben geht es um den Neubau vonSchulraumprovisorien Compogna auf den Parz. Nr. 145, am Schulweg.

Hier dürfte sich es um ein Baugesuch handeln, was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht abgewiesen werden wird. Oder doch?

Was eigenartig erscheint, ist allerdings, daß die Gemeindeversammlung, auf der der Bau eines Provisoriums aus Holz beim Oberstufenschulhaus Compogna, welches die vom Gemeinderat bevorzugte Variante Nr. 3 ist noch gar nicht stattgefunden hat. Der Termin ist nämlich erst am 15. Mai, also in einer Woche.

Normalerweise müßte man doch die beschlußfassende Gemeinde-Versammlung abwarten, bevor man selbst ein Baugesuch einreicht.

Zumindest wäre das der logische Ablauf: Erst Beschlußfassung für den Bau, dann das Baugesuch. Und nicht umgekehrt.

Bei der Variante 3 mit einem kostspieligen Bau eines Luxus-Provisoriums müßten stattliche 750.000 Franken aufgewandt werden (sofern die Baukosten nicht noch überschritten werden). Bei der vom Gemeinderat favorisierten extrem teuren Übergangslösung würde das Erdgeschoß für den Kindergarten und das Obergeschoß für Schulzimmer der Oberstufe erstellt.

Es ginge viel billiger: In derVariante 1 würden im Oberstufenschulhaus Compogna einfach zwei bestehende Zimmer für das Fach Werken in Schulzimmer umgenutzt.

In der Variante 2 würde zusätzlich einer der Kindergärten ebenfalls in ein bestehendes Gebäude an der Compognastraße verlegt.

Wer sich selbst ein Bild machen will, kann bei der Örtlichkeit vorbeigehen.

Baugespann

Die Profile sind erstellt.

Wer die Pläne einsehen möchte, kann dies auf der Gemeindeverwaltung tun.

Planauflage

Vom 3. Mai 2013 bis 22. Mai 2013 auf der Gemeindeverwaltung, Büro Nr. 111.

Und wer eine Einsprache machen möchte, kann dies ebenfalls auf der Gemeinde tun.

Einsprachen

Öffentlich – rechtliche, schriftlich und begründet, bis 22. Mai 2013 (20 Tage gemäß Art. 45 KRVO) an die Baubehörde Thusis. Abgewiesene Einsprachen sind gemäß KRG Art. 96 kostenpflichtig.

Weitere Meldungen aus Thusis

"Provisorische Neubauten" auf dem Gebiet Compogna: Die Schule Thusis baut... (Großansicht: auf GeoGR-Bild klicken / Domleschg24.ch)

“Provisorische Neubauten” auf dem Gebiet Compogna: Die Schule Thusis baut… (Großansicht: auf GeoGR-Bild klicken / Domleschg24.ch)

Share

Tags: , , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion