Posts Tagged ‘ Skilifte Tschappina ’

Wer noch nicht genug hat…

28. März 2014
By

… und noch Skifahren oder Schneebretteln möchte, der kann dies noch während 3 Tagen tun. Heute, morgen und übermorgen. Denn die Skilifte Tschappina haben noch offen. Während im Tal schon die Blumen sprießen und keine Schneeflocke mehr zu sehen ist, ist es weiter oben anders.…

Weiter lesen

Skigebiete: Schneemangel zum Saisonauftakt scheint passé

26. Dezember 2013
By

In den meisten Skigebieten herrschte die letzten Tage akuter Schneemangel. In den höhergelegenen Skigebieten konnte Kunstschnee helfen. Besonders tieferliegende kleinere Skigebiete bräuchten aber dringend Schnee, hieß es. Hierzu gehören die Skigebiete des Domleschg. So hatte auch Feldis nicht genug Schnee. Das Skigebiet ist zudem talseitig…

Weiter lesen

Obergmeind: Skilifte Tschappina stoßen auf´s neue Jahr an

6. Januar 2013
By
Obergmeind: Skilifte Tschappina stoßen auf´s neue Jahr an

Am morgigen Samstag gibt es einen Neujahrsapéro der Skilifte Tschappina: Beginn: 5 Januar 13 / 14:00 Uhr Die Skilifte Tschappina stoßen auf’s neue Jahr an. Lokalität: Obergmein / Telefon: +41 (0)81 651 11 16 Ein paar Tourist-Infos über die Skilifte Thusis-Tschappina-Heinzenberg AG (Außerglas, 7427 Urmein):…

Weiter lesen





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion