Schöne Blasmusik: Tagstein-Musikanten aus Masein

11. Oktober 2012
By

Laufend berichtet Domleschg24.ch auch aus dem aktiven Vereinsleben im Tal. Heute greifen wir eine Musikgruppe aus, welche sich speziell der Blasmusik verschrieben hat. Es handelt sich um die “Tagstein-Musikanten”.

Der öffentlichen Webpräsenz ist ihre Geschichte zu entnehmen. Die Gruppierung ist noch recht jung und wurde 2005 gegründet:

Aus der Idee des Gemeindepräsidenten, die Einweihung des neuen Wasserrads der Maseiner Säge am 22. Oktober 2005 mit Musik zu bereichern, entstanden die “Tagstein-Musikanten”. Mit der Einwilligung des Schloßherrn von Tagstein konnte der Name bei einem Auftritt im Schloß einführt und gefeiert werden.

Bild: Tagstein-Musikanten

Bild: Tagstein-Musikanten

Die Tagstein-Musikanten sind zur Zeit zu elft. Sie spielten schon bei etlichen kleinen und größeren Anlässen. Das Repertoire ist Blasmusik im volkstümlichen / egerländer Stil. Auch zu einer Feier mit besinnlicher Musik kommen wir gerne.

Auf der Webpräsenz wird auch darauf aufmerksam gemacht, daß man die Tagstein-Musikanten für Anlässe buchen kann:

Wer einen Anlaß hat, den er durch Musik bereichern oder ergänzen möchte, eine Geburtstagsfeier plant oder ein Jubiläum zu feiern hat, eine Einweihung musikalisch verschönern will, kann die Tagstein-Musikanten anfragen.

Mit einer kleinen Gage zur Deckung der Unkosten sind diese sehr gerne und mit Freude dabei.

Kontakt unter: Tagstein-Musikanten.ch

Share

Tags: , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion