Sägerei Dalin: Tag der offnen Tür

9. November 2012
By

Einen Tag der offenen Tür auf der Säge Dalin gibt es am Samstag, 10. November 2012:

Seit man sich erinnern kann, gibt es die Säge Dalin. Angetrieben wurde die Einfachgattersäge zu Beginn mit einem Wasserrad.

Bei der Säge Dalin werden viele Holzprodukte hergestellt. Einen Einblick gibt es am Tag der offenen Tür. (Foto:  Forst- und Werkbetrieb Cazis)

Bei der Säge Dalin werden viele Holzprodukte hergestellt. Einen Einblick gibt es am Tag der offenen Tür. (Foto: Forst- und Werkbetrieb Cazis)

Heute wäre das der letzte Schrei und topmodern. Doch was heute angesagt ist, war es in den Dreißigerjahren nicht.
Im Oktober 1931 brannte die Säge Dalin ab. Im darauffolgenden Jahr wurde mit einer elektrisch angetriebenen Einfachgattersäge wieder aufgebaut.

Seit der Renovation im Jahre 1992 wird mit einer elektrisch angetriebenen horizontalen Blockbandsäge vor allem Bauholz eingeschnitten.

Die Dorfsäge Dalin wird vom Forst- und Werkbetrieb Cazis betrieben. Im Jahre 2005 wurden Lagerböcke und eine Betonplatte erstellt, um kürzere betriebliche Abläufe und ein sauberes Arbeiten zu
ermöglichen.

Produkte

Auf der Säge Dalin wird vor allem Lärchenholz und Fichtenholz in Bauholzqualität eingeschnitten. Es können Stämme bis max. 8.00 m und 80 cm Durchmesser eingeschnitten werden.

Angeboten werden außerdem:
Schnittwaren
Lohnschnitt
Listenholz
Einzelanfertigungen

Bei der Säge Dalin erhalten Sie auch eine einzelne Dachlatte.

Solch schön Bänke kann man günstig bei der Säge Dalin kaufen (Foto: Forst- und Werkbetriebe Cazis)

Solch schön Bänke kann man günstig bei der Säge Dalin kaufen (Foto: Forst- und Werkbetriebe Cazis)

Auch solch eine schöne Wippe kann bei der Säge Dalin gekauft werden (Foto: Forst- und Werkbetriebe Cazis)

Auch solch eine schöne Wippe kann bei der Säge Dalin gekauft werden (Foto: Forst- und Werkbetriebe Cazis)

 

Share

Tags: , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion