PDGR: Märchen – Geschichten wirken Wunder

25. November 2013
By

Medienmitteilung-1Am Dienstag, 3. Dezember 2013, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, lädt das Heimzentrum Rothenbrunnen der Psychiatrischen Dienste Graubünden (PDGR) von 18.00 bis 20.00 Uhr zu einem Märchenabend im „Märchenwald“ ein. Lassen sie sich von wunderbaren Ge­schichten verzaubern und genießen sie märchenhaftes Ambiente.

Märchen faszinieren schon seit jeher Kinder wie auch Erwachsene. Sie lassen uns eintauchen in das Reich der Fantasie und erzählen von wundersamen Begebenheiten. Märchen bezaubern, wirken wohltu­end und stärken das Gemeinschaftliche.

Zur Adventszeit vermitteln Märchen auf verschlüsselte Weise traditionelle Werte, welche uns auf die besinnliche Adventszeit einstimmen. Vor allem aber regen diese wunderbaren Geschichten das Kreative an – egal wie jung oder alt der Zuhörer ist.

Das Heimzentrum Rothenbrunnen lädt alle Märchenbegeisterte zu einem besinnlichen Abend ein. Neben zauberhaften Geschichten werden sie, passend zur Jahreszeit, mit warmen Punsch und selbstgebackenen Guetzli aus der Küche des Wohnheims Rothenbrunnen verwöhnt. Eine Anmeldung ist nicht erfolderlich.

Share

Tags: , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion