Masein: Steuerfuß bleibt bei 120% – Nachfolger von Ueli Soom und Johan Jakob Feltscher gewählt

Die Gemeinde Masein hat die Beschlüsse der Gemeinde-Versammlung vom 29. November veröffentlicht.

Die gutbesuchte maseiner Gemeindeversammlung vom 29. November hat die Finanzplanung für 2013 einstimmig genehmigt.

Die laufende Rechnung kalkuliert mit einem Aufwand von Fr. 1`836`750.– und einem Ertrag von Fr. 1`723`300.–, was zu einem Aufwandüberschuß von Fr. 113`450.– führt. In der Investitionsrechnung wird mit Ausgaben von Fr. 159`500.—gerechnet. Der Steuerfuß bleibt wie bisher bei 120%.

Haupttraktandum des Abends waren die alle zwei Jahre stattfindenden ordentlichen Wahlen der Gemeindebehörden.

Die langjährigen Mitglieder des Gemeindevorstandes Johann Jakob Feltscher und Ueli Soom, die aufgrund der Amtszeitbeschränkung zurücktreten mußten, sowie die zurücktretenden Mitglieder des Schulrates Barbara Bleuler und Beat Habegger, die viele Jahre im Schulrat engagiert waren, wurden gebührend verabschiedet.

Die Gemeinde Masein hat gewählt und über das Budget 2013 abgestimmt

Die Gemeinde Masein hat gewählt und über das Budget 2013 abgestimmt

Zu den offiziell vorgeschlagenen Kandidaturen wurden aus der Versammlung keine weiteren Kandidaturen eingebracht. Somit stellten sich gleich viele Kandidaturen zur Wahl wie Sitze zu vergeben waren.

Die Wahlen in die Gemeindebehörden ergaben folgende Resultate:

Gemeindepräsidentin: Beatrix Vital (bisher)
Gemeindevorstand: Rita Juon (bisher), Renato Nay (bisher), Aurelia Spadin (neu), Rico De Steffani (neu)
Schulrat: Urs Pinggera (bisher), Flurina Feltscher (bisher), Christina Hasler (neu), Werner Schießer (neu)
Baukommission: Thomas Pichlbauer (bisher), Adrian Feltscher (bisher)
GPK: Otto Denoth (bisher), Ruedi Trepp (bisher), Reto Keller (neu)

Share