Krimikomödie bei der Hobby Bühne Cazis

Bild 1„Stöck – Wyys – Cash“ oder „Die Ladys bitten zur Kasse“ bei der Hobby Bühne Cazis ist eine Krimikomödie von R. E. Britting.

Resi (Natalia Egger), Cecile (Petra Federspiel) und Hanni (Romana Rusterholz) treffen sich regelmäßig bei ihrer Kollegin Marlis Fuchs (Luzia Kollegger) zum Jassen. Inspiriert von einer Serie Banküberfällen entwickeln sie, Resi als Mutter des Kommissars (Jörg Schircks), Hanni mit Fachkenntnissen aus der Krimilektüre, Cecile als ehemalige Gerichtssekretärin und Marlis als Bankiersgattin, selber einen Plan für einen Banküberfall.

Der Ehemann von Marlis, Bankier Anton Fuchs (Patrick Breitenmoser), ist überzeugt ein sicheres System erfunden zu haben, das bei einem Überfall jeglichen Schaden verhindert. Bis die Jass-Damen ihm beweisen, daß sein System auch Lücken aufweist. Sie überfallen die Bank Fuchs, Fuchs und Fuchs und erbeuten 1 Million Franken, die sie in ehrlicher Absicht wieder zurückgeben wollen.
Doch Anton Fuchs beziffert den Verlust auf 3 Millionen Franken. Während die Bankierstochter Fabienne (Ester Flütsch) mit ihrer heimlichen Liebe „Kündig“ (Willi Vinzens), dem Hauptkassier der Bank Fuchs, Fuchs und Fuchs, ein verlängertes Wochenende in Paris verbringt, brüten die Jass-Damen über dem Problem, wie man 1 Million Franken zurückgeben kann, wenn 3 Millionen fehlen.

Regie: Roswitha Kamer. Maske: Anna Galati. Technik und Bühnenbild: Toni Caspar. Souffleuse: Monika Schircks.

Letzte Aufführung in der Mehrzweckhalle Cazis: am Samstag, 23. November 2013 um 20 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Tombola und Barbetrieb.

Share