Gesamtmelioration Almens: Letzte Frist für Forderungen

Zuteilungen von Massenland in der Gesamtmelioration Almens (Archivfoto: Schlagwort AG)

Zuteilungen von Massenland in der Gesamtmelioration Almens (Archivfoto: Schlagwort AG)

Oft gibt es Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Änderungen in der Melioratin. Es geht um Geld und Rechte.

Nun wird eine letzte Frist angesetzt, um Forderungen im Zusammenhang mit der Gesamtmelioration Almens geltend zu machen. Danach verfallen offenbar die Forderungen.

Wie der Präsident der Meliorationskommission Almens, Gion Battaglia, mitteilte, beabsichtigen die Gemeinde Almens und die Meliorationskommission Almens die Gesamtmelioration Almens nach Beendigung der Abschlußarbeiten aufzulösen.

In diesem Jahr erfolgt noch die Bearbeitung des Kostenverteilers.

Gestützt auf Art. 7 der Vollziehungsverordnung zum kantonalen Meliorationsgesetz vom 5. April 1981 wurd eine letzte Frist bis 11. Februar 2014 angesetzt, um der Meliorationskommission (Gion Battaglia, 7419 Scheid) allfällige Forderungen schriftlich und begründet einzureichen.

Worum geht es?: Früherer Bericht

Weitere Nachrichen aus Almens

Share