Gemeinde-Versammlung in Thusis: Salami-Taktik bei Schulhaus-Erweiterung? – Es geht in Wahrheit um 8 Mio. SFr.

Bei der Gemeindeversammlung vom Mittwoch, welche in Thusis abgehalten wird, geht es um 361’000 Franken, welche für einen Kredit gegeben werden sollen für eine Schulhauserweiterung.

Weil Planungskredite zu 90% hinterher immer teurer (oder sogar sehr viel teurer) ausfallen als projektiert wurde, ist davon auszugehen, daß es wohl eher um 400.000 Franken geht.

Auf der Webseite der Schule Thusis wird Denglisch gesprochen "home" und "news" gibt es...

Auf der Webseite der Schule Thusis wird Denglisch gesprochen „home“ und „news“ gibt es anstatt Eingang und Neuigkeiten.

Dabei wurde ja erst vor 10 Jahren das neue Schulhauses Compogna eröffenet, um die Schulraumprobleme zu beseitigen.

Hinter vorgehaltener Hand wird heute schon davon gesprochen: Für das ganze Schulhausprojekt soll mit Kosten von knapp 8 Millionen Schweizer Franken gerechnet werden. Es die Rede von angeblichen 7,663 Millionen an richtigen Kosten.

An der Gemeindeversammlung vom 26. September geht es daher offiziell nur um einen Planungskredit in der Höhe von 361 000 Franken. Der Bau ist gar nicht inbegriffen.

Die, die es betrifft, äußern sich so auch nicht. Auf der Webseite des Schulhauses Thusis ist von Millionenprojekten nichts zu erfahren. Der letzte Eintrag in der Rubrik Neues  bzw. „news“ ist lange her. Das ganze Jahr 2012 gab es nur im Mai etwas Neues gemäß der Webpräsenz der Schule Thusis.

Was auch verwundert an der angeblichen plötzlichen Raumknappheit ist folgendes: Die Bevölkerung von Thusis ist kaum gewachsen seitdem vor 10 Jahren das neue Schulhaus Compogna gebaut wurde.

Share