Freie Stelle: Gärtnerei-Leiter in JVA Realta

19. Februar 2013
By

Die Kantonale Verwaltung – Amt für Justizvollzug – meldet eine freie Stelle.

Leiter Gärtnerei in der Justizvollzugsanstalt Realta
Freie Stelle in der JVA Realta (Archivfoto: Polizei24.ch)

Freie Stelle in der JVA Realta (Archivfoto: Polizei24.ch)

Das Aufgabengebiet: In der Justizvollzugsanstalt Realta sind Sie für die Planung und operative Führung der Gärtnerei und des Verkaufszentrums verantwortlich. Sie leiten die Anbauplanung und überwachen die Gemüse-, Topfpflanzen- sowie Spezialitätenproduktion. Sie koordinieren die Produktelieferungen, gestalten die Preise mit und überwachen die Produktequalität. Ihnen obliegt die Führung, Einsatzplanung und berufliche Förderung der Mitarbeiter. Im Arbeitsalltag führen und betreuen Sie die der Gärtnerei zugewiesenen Männer. Sie sind bereit Pikettdienst in der Gärtnerei zu übernehmen.

Ihr Profil: Sie verfügen über mehrjährige Berufserfahrung als Gärtner in den Bereichen Gemüse- und Topfpflanzenproduktion, idealerweise mit einem Abschluß als eidg. dipl. Gärtnermeister. Hohe Sozialkompetenz und Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen und vorzugsweise Erfahrung im Umgang mit Menschen mit auffälligem Verhalten zeichnen Sie aus.

Weil die meisten Gefängnißinsaßen in der Schweiz ausländischer Herkunft sint, sind Fremdsprachenkenntnisse für die Stellenbewerbung von Vorteil.

Der Bewerber sollte zudem bereitsein, die berufsintegrierte Ausbildung als Fachperson für Justizvollzug zu absolvieren.

Arbeitsumfang: 100 %

Arbeitsbeginn: 1. Juli 2013 oder nach Vereinbarung

Arbeitsort: Cazis

Anmeldefrist: 1. März 2013

Kontaktperson: Silvana Grazia, Telefon 081 257 52 61, Silvana.Grazia@AJV.GR.ch

Weitere Meldungen aus Realta

Share

Tags: , , , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion