Feldis: Welche Rolle spielte Urs Barandun in der Nürburgring-Affäre wirklich?

28. Oktober 2012
By
Welche Rolle spielte Urs Barandun in der Nürburgring-Affäre wirklich? (Bildschirmfotoausriß: Südwestdeutscher Rundfunkt SWR)

Welche Rolle spielte Urs Barandun in der Nürburgring-Affäre wirklich? (Bildschirmfotoausriß: Südwestdeutscher Rundfunkt SWR)

Urs Barandun ist vielleicht die schillerndste Figur in der Nürburgring-Affäre, schreibt der Südwestrundfunk Deutschland. Er war auf der Suche nach finanzkräftigen Investoren.

Ex-Finanzminister Ingolf Deubel hat ihn einen “Blender und Berufsverbrecher” genannt: Urs Barandun, die vielleicht schillerndste Figur in der Nürburgring-Affäre. Auch in der Südostschweiz kam der aus Feldis stammende Berater er alles andere als gut weg.

Gegenwärtig wartet Domleschg24.ch auf eine Reaktion von Barandun.

Bis diese eingeht geben wir erstmal einen Verweis auf Fernseh-Bericht des SWR, welcher ihn einmal zur Sache selbst zu Wort kommen läßt:

Fernsehbericht zur Rolle Urs Baranduns zur Nürburgring-Affäre

Alles andere als gut weg, kommt im deutschen Staatsfernsehen allerdings auch der verantwortliche und in Deutschland nicht unumstrittene SPD-Ministerpräsident Kurt Beck. Sehen Sie selbst:

 

 

Share

Tags: , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion