Erweiterung des Angebots im Spital Thusis: Krebs-Sprechstunde

22. März 2013
By

Ab dem 4. April 2013 findet eine regelmäßige onkologische Sprechstunde in unserem Spital statt. Als Onkologie (von Altgriechisch “όγκος” / Anschwellung“) bezeichnet man die Wissenschaft, die sich mit Krebs befaßt.

Dr. von Moos bietet eine Krebssprechstunde beim Spital Thusis an (Foto)

Dr. von Moos bietet ab April eine Krebssprechstunde beim Spital Thusis an (Foto)

Wie für die gastroenterologische Sprechstunde ist auch hier eine Zusammenarbeitsvereinbarung mit dem Kantonsspital Graubünden gestroffen worden.

Der Leiter der Onkologie und Hämatologie am KSGR, PD Dr.med. Roger von Moos, wird die onkologische Sprechstunde im Spital Thusis persönlich übernehmen.

Dr. von Moos ist seit 2005 im Kantonsspital Graubünden tätig, seit 2012 ist er Ko-Chefarzt der Inneren Medizin des KSGR. Durch seine Lehrtätigkeit an der Universität Zürich und seine breiten Erfahrungen in der Forschung, darf er als Kapazität im Bereich der Krebsheilkunde betrachtet werden.

Nebst den Sprechstunden von Dr. von Moos werden die ambulanten Antitumor-Therapien im Spital Thusis durch onkologische Pflegefachfrauen ebenfalls jeden Donnerstag durchgeführt.

PD Dr. med. Roger von Moos wird außerdem auch für konsiliarische Beurteilungen von stationären Patienten zu Verfügung stehen.

Anmeldung für die ambulante Onkologie-Sprechstunde erfolgt über das Medizinische Sekretariat. Das Zimmer 312 im 3. OG ist für diese Zeit am Donnerstag durch die Pflegefachpersonen Onkologie für die Anti-Tumor-Therapien besetzt. Herr Dr. von Moos ist am Donnerstag-Vormittag im Untersuchungszimmer 3. OG.

Wir heissen Herr Dr. von Moos und sein Team in seiner Tätigkeit bei uns herzlich willkommen.

Share

Tags: , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion