Einführung der Grüngut-Sammlung in Pratval

Auch in anderen Gemeinden des Domleschg, etwa in Cazis, gibt es „wilde Deponien“ (s. u.). Die domleschger Gemeidne Pratval will die wilden Deponien gänzlich aufheben. Ist Pratval in dieser Hinsicht möglicherweise Vorbild?

Die Grüngutentsorgung in Pratval wird neu geregelt (Antragsformular - Großansicht: Graphik anklicken)

Die Grüngutentsorgung in Pratval wird neu geregelt (Antragsformular – Großansicht: Graphik anklicken)

Die Grüngutsammlung in der Gemeinde Pratval wird neu organisiert. Ab 1.Mai 2013 können Sie Ihr Grüngut durch die Bühler AG Transporte + Recycling abholen lassen.

Für Sie entsteht dadurch eine Dienstleistung, welche es Ihnen ermöglicht, das Grüngut sauber, unkompliziert und umweltgerecht zu entsorgen. Für die Grüngutabfuhr fallen keine zusätzlichen Kosten an, diese sind wie bisher in der Abfallgrundgebühr enthalten.

Was soll erreicht werden / sind die Ziele?

-Umweltgerechte Verwertung

-Sammlung macht Gemeinde fit für die Zukunft, verringert CO2 Emissionen

-Einwohnerfreundliche, auf heutige Bedürfnisse zugeschnittene Lösung

-Unterstützen der Biogasanlage beim Gutsbetrieb Realta (Domleschg24.ch berichtete über die Biogasanlage hier, hier oder hier)

-Aufheben der wilden Deponien

Wie funktioniert die neue Grüngutentsorgung?

-Die Einwohner können die Grüngutbehälter ähnlich wie bei der Kehrichtabholung bereitstellen.

-Interessenten (auch mehrere Haushaltungen zusammen) oder Verwaltungen von Liegenschaften melden sich bei der Gemeindekanzlei Pratval für die Grüngutsammlung mit dem vorhandenen „Anmeldetalon“ an.

-Die Anschaffung des genormten „grünen Behälters“ geht zu Lasten der Benützer

-Alle grünen Behälter werden durch die Gemeinde mit einer Klebeetikette beschriftet.

-Grüngut, das nicht in den genormten Behältern bereitgestellt wird, wird nicht abgeführt.

-Die Behälter werden in der Regel 1 mal wöchentlich geleert.

Die Gemeinde Pratval teilt weiter mit: „Bitte beachten Sie den Sammelkalender betreffend allfälliger jahreszeitlicher Änderungen. Die Reinigung der Behälter ist Sache der Besitzer.“

Weitere Berichte auf Pratval

Share