Einbruch in Thusis (u. a.): Dank Hotelrezeptionistin Täter gefaßt

27. April 2015
By

Dank eines Hinweises einer aufmerksamen Hotelrezeptionistin hat die Kantonspolizei Graubünden Mitte April in Disentis zwei Personen kontrolliert und festgenommen. Die beiden Männer gestanden, Einbruchdiebstähle in Thusis und im Kanton Thurgau verübt zu haben.

Silberbesteck

Einbruch in Thusis: Die Männer hatten Silberbesteck und Schmuck versteckt (Archivfoto: Gold-und-Silber.ch)

Der Hotelreceptionistin fielen die beiden Italiener mit Wohnsitz im Kanton St. Gallen auf, weil sie sich merkwürdig verhielten. Sie meldete ihre Beobachtung unverzüglich der Polizei.

Die Kantonspolizei Graubünden machte die beiden Männer im Alter von 18 und 20 Jahren ausfindig.

Die Männer hatten Silberbesteck und Schmuck versteckt. Das Diebesgut stammt von einem Einbruch, den die beiden am Vortag in Thusis verübt hatten.

Die beiden Männer italienischer Nationalität waren von der Kantonspolizei Thurgau zur Verhaftung ausgeschrieben.

Im Kanton Thurgau hatten sie bei einem Einbruch Diebesgut im Wert von mehreren zehntausend Franken erbeutet. Die beiden Männer sind geständig. Sie werden an die Staatsanwaltschaften Graubünden und Thurgau verzeigt.

Anm. d. Red.:

Ob die beiden Männer schon wieder auf freiem Fuß sind (Schweizer Strafrecht), wurde nicht mitgeteilt. Die Schweiz hat bekanntich das mildesteste Strafrecht der Welt und Täter kommen somit in der Regel gar nicht in Haft, sondern werden nur erfaßt und verzeigt und danach sofort wieder auf freien Fuß gesetzt.

Share




Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion