Damen UHC Blaugelb Cazis: 2. Meisterschaftsrunde in Jona

17. Oktober 2012
By

Die Damen vom UHC Blau-Gelb Cazis eroberten in Jona zwei weitere Punkte. Im ersten Spiel gegen Toggenburg-Bazenheid erreichte das Cazner-Team ein 6:3-Sieg. Im zweiten Spiel gegen den UHC Steckborn mußten die Bündnerinnen sich mit 2:6 geschlagen geben. Die Caznerinnen sind aber voll im Fahrplan und stehen mit zwei Siegen nach vier Spielen sehr gut da.

Die Damenmannschaft des UHC Blaugelb Cazis bestritt zwei Spiele

Die Damenmannschaft des UHC Blaugelb Cazis bestritt zwei Spiele

Vs. United Toggenburg-Bazenheid
Wie bereits in der ersten Runde durften wir um 9.00 die zweite Meisterschaftsrunde eröffnen. Gegen ein neu-formiertes Toggenburg war das Spiel zu Beginn ausgeglichen. Nach der Führung der Gegnerinnen konnte das 1:1 erzielt werden. Die Gegner welche immer wieder mit 2 Feldspielerinnen hinter das Tor kamen um die ballführende Spielerin zu stören konnten noch ein Tor vor der Pause erzielen. Damit ging es mit einem knappen Resultat von 1:2 in die Pause.
In der zweiten Hälfte kamen die Toggenburgerinnen weiterhin vehement mit 2 Feldspielerinnen hinter das Tor, wobei die Cazner versuchten, den Ball schnellstmöglich hinten heraus zu spielen. Dennoch hatten die Caznerinnen nun mehr vom Spiel und auch klarere Torchancen. Vor allem bei den ruhenden Bällen zeigten sie sich nun enorm effizient. Der Rückstand konnte so innert kürzester Zeit in eine 6:2 Führung verwandelt werden. Die letzten gut 10min ging es dann darum den Vorsprung geschickt über die Zeit zu bringen. Außer den Anschlußtreffer zum 6:3 passierte nicht mehr viel und so war der 2.Vollerfolg in trockenen Tüchern.

Vs. UHC Steckborn
Nach 2 Spielen Pause stand das Duell gegen die Spielerinnen aus Steckborn an. Am Anfang war es ein abtasten, ehe die blau-gelben erstmals in Führung gehen konnten. Doch gegen Ende der ersten Hälfte mußten sie noch 2 Gegentore hinnehmen und so mit einem 1:2 in die Pause.
Nach der Pause mußten die Caznerinnen ihrer Kondition langsam Tribut zollen. Vor dem Tor war die Effizienz welche die Mannschaft im 1.Spiel noch auszeichnete verflogen. Nur mit Mühe fanden ein paar gute Abschlüsse ihr Ziel Richtung Tor. Gegen Ende war die Kraft dann verbraucht und so konnte der Gegner noch die Tore zum 2:6 Schlußresultat erzielen.

Share

Tags: , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion