Cazis: Johannes Schniepp neuer Leiter des Alters- und Pflegeheims

17. Januar 2014
By

Mario Kolleger, der zugleich Gemeindepräsident von Cazis ist, zieht sich aus der Leitung des Alters- und Pflegeheims zurück.

Die Heimkommission des Alters- und Pflegeheims hat Johannes Schniepp zum Nachfolger von Mario Kollegger bestimmt.

Der in Wädenswil lebends neue Heimleiter hat bereits Erfahrungen im Heimwesen, so die Heimkommission.

Nach Ausbildungen im kaufmännischen Bereichsowie im Pflegebereich schloß Schniepp ein Psychologiestudium mit der Vertiefungsrichtung Berufsberatung ab.

Als diplomierter Heimleiter führte Schniepp 2010 ein nicht näher genanntes Alters- und Pflegeheims im Kanton Schwyz.

Er wird nun seine Arbeit im Alters- und Pflegeheim Cazis am 1. April 2014 aufnehmen.

Auch nach dem Rücktritt von Mario Kolleger ist die Gemeinde Cazis weiterhin stark im Vorstand vertreten: Melchior Brot, der auch Gemeinderat ist, amtet zugleich als Präsident.

Weitere Meldungen aus Cazis

Das Organigramm des Alters- und Pflegeheims St. Martin in Cazis (Darstellung: Gemeinde Cazis / Heim)

Das Organigramm des Alters- und Pflegeheims St. Martin in Cazis (Darstellung: Gemeinde Cazis / Heim)

Share

Tags: , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion