Cazis: Bekanntgabe Genehmigungsbeschluß Ortsplanung

10. April 2014
By
Wappen Cazis

Wappen Cazis

Die Gemeinde Cazis teilt mit, daß die Regierung des Kantons Graubünden am 18. März 2014 mit Beschluß Nr. 247 in Anwendung von Art. 49 des kantonalen Raumplanungsgesetzes (KRG) die an der Gemeindeversammlung vom 13. Dezember 2012 beschloßene Totalrevision der Ortsplanung genehmigt hat.

Gegenstand: Ortsplanungsrevision

Genehmigte Planungsmittel
(mit direkten Korrekturen, Vorbehalten, Auflagen, Anweisungen, Empfehlungen und Anliegen)

– Baugesetz

– Zonenpläne und Generelle Gestaltungspläne 1:2‘000
– Generelle Erschließungspläne 1:2‘000 Verkehr
– Generelle Erschließungspläne 1:2‘000 Ver- und Entsorgung
jeweils in den Ausschnitten
Cazis / Summaprada / Schauenberg
Luvreu / Ratitsch
Ober Realta / Unter Realta
Sarn / Tartar / Valleina / Portein / Dultschegnas
Präz / Dalin / Raschlinas

– Zonenplan und Genereller Gestaltungsplan 1:10 ‘000
– Genereller Erschließungsplan Verkehr 1:10‘000
– Genereller Erschließungsplan Ver- und Entsorgung 1:10‘000

Vorbehalte, Auflagen:

– Die Wohnzone W2 und die Zone für öffentliche Bauten und Anlagen im Gebiet Sorts sowie damit zusammenhängende Festlegungen im Generellen Erschließungsplan werden nicht genehmigt (Parzellen 3216, 3217, 3219, 3220, 3221, 3233, 3234, 3235, 3236). Die Parzellen werden dem übrigen Gemeindegebiet zugewiesen.
– Die Wohnzone W2 auf Parzelle 4148 in Präz wird nicht genehmigt. Die Parzelle wird der Landwirtschaftszone 1 zugewiesen.
– Provisorisch festgelegte Gewässerraumzonen (Parzellen 97 W1 Cavendel, 492 D2 Ratitsch, 878 ZöBA Realta).
– Keine mit den Zielsetzungen des Gewässerraums nicht vereinbaren baulichen Maßnahmen auf den Parzellen oder Teilparzellen Nr. 3108, 3140 (Valleina, W2); 7037, 7038, 7039, 7265 (Sarn, W2/D2); 4181, 4182 (Dalin, W2), soweit sie innerhalb des mutmaßlichen Gewässerraums liegen.
– Das Genehmigungsverfahren für die Zone Gianal (Parzellen 7326, 7339, 7177) und Art. 21 Baugesetz (Zone Gianal) wird sistiert.
– Die Zone für touristische Einrichtungen wird, soweit sie mit TWW-Objekt und Fm-Objekt überlagert ist, zur Überarbeitung zurückgewiesen (Parzellen 7010, 7021).
– Das Genehmigungsverfahren für die Zone für Kleinbauten und Anbauten in Portein wird sistiert (Parzellen 6017, 6120).
– Für Bauvorhaben an Bauten, welche in Präz, Sarn und Portein in den Vorgängerplanungen als schützenswert oder erhaltenswert klassiert wurden, ist die Denkmalpflege beratend beizuziehen.
– Das Genehmigungsverfahren für die Wintersportzone im Gebiet Tguma wird sistiert.

Zur Information – Planungs- und Mitwirkungsbericht

Die genehmigten Planungsmittel und der vollständige Regierungsbeschluß (RB) liegen ab Freitag, 11. April 2014, auf der Gemeindekanzlei Cazis, Tel. 081 650 04 80, auf und können während der Schalteröffnungszeiten eingesehen werden.

Gegen den im vollständigen Regierungsbeschluß enthaltenen Vorbehalt kann innert 30 Tagen, d.h. bis am 10. Mai 2014, gestützt auf Art. 102 Abs. 1 KRG und nach Massgabe des kantonalen Gesetzes über die Verwaltungsrechtspflege (VRG) beim Verwaltungs¬gericht Graubünden, Obere Plessurstraße 1, 7001 Chur, Beschwerde erhoben werden.

Share

Tags: ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion