Kategorie: In eigner Sache

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola („Die Südostschweiz“) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe ich bereits mehrfach berichtet, erstmals hier. Und 2012 bereits Strafanzeige gegen den verantwortlichen Journalisten und…

Share
Share

Gratis-Inserate: Kostenlos inserieren

Zurzeit wird die Internetzeitung über 400mal am Tag aufgerufen, Tendenz steigend. Dies führte dazu, daß öfters auch Anfragen kamen von Menschen, die nicht kostenpflichtige Inserate schalten wollten, sondern „nur“ eine vermißte Katze melden wollten oder etwas, was sie nicht mehr…

Share
Share

Leserzahlen Domleschg24.ch: Besucher-Rekord

Am 1. September hatte Domleschg24.ch einen Besucherrekord. Es gibt offenbar zunehmend mehr Menschen, welche die eigenständig recherchierten Berichte und die Regionalmeldungen in der neuen Internetzeitung schätzen. Besucherrekord 1.605 mal wurde die Seite am Spitzentag aufgerufen. Dies bei einer Talschaft mit…

Share
Share

In eigener Sache: Leserzahlen Domleschg24.ch

Erfreuliche Besucherzahlen trotz viel Gegenwind. Das ist die Bilanz der Besucherzahlen der neuen Internetzeitung Domleschg24.ch. Um die 300 Leser-Zugriffe im Durchschnitt pro Tag zu verzeichnen. Das klingt vielleicht auf den ersten Blick gering. Ist es aber nicht. Denn für eine…

Share
Share

Die Südostschweiz und „simpelste journalistische Grundregeln“ am Beispiel von Olympia 2022

Es geht um Geld, um viel Geld. Um bis zu 5 Milliarden. Allein für temporäre (!) Bauten soll eine halbe Milliarde her. Das Baugewerbe leckt sich bereits die Finger. Dem Tourismus würden Olympische Winterspiele allerdings auch nichts nützen, so Gurtner…

Share
Share