“Brass Band” Cazis: Enrico Calzaferri neuer Dirigent

29. Januar 2013
By

Aus beruflichen und zeitlichen Gründen hat sich Michael Zoppas dazu entschlossen, seinen Posten als Dirigent der “Brass Band” Cazis per sofort abzugeben.

Enrico Calzaferri wird neuer musikalischer Leiter (Foto: "Brass Band" Cazis)

Enrico Calzaferri wird neuer musikalischer Leiter (Foto: “Brass Band” Cazis)

“Neuer musikalischer Leiter der Brass Band Cazis ist ab diesem Frühling Enrico Calzaferri. Der gebürtige Toggenburger steht kurz vor dem Masterabschluß in Blasorchesterdirektion mit Nebenfach Euphonium an der Hochschule für Künste Bern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und wünschen Enrico viel Freude und Erfüllung bei der Arbeit mit der Brass Band Cazis!”

Über den neuen Leiter

Enrico Calzaferri ist 1986 in Kirchberg SG geboren und aufgewachsen. Seinen ersten Instrumentalunterricht erhielt er im Alter von 10 Jahren auf der Trompete. Zwei Jahre später wechselte er auf das Euphonium. Gleichzeitig mit dem Beginn seiner Berufslehre als Automatiker begann Enrico 2003 als Euphonist in der Liberty Brass Band Junior und zwei Jahre später als Baritonist in der Liberty Brass Band.

Nach einem ersten Dirigentenkurs beim Thurgauer Kantonalmusikverband absolvierte Enrico Calzaferri die Ausbildung zum Musikoffizier in der Schweizer Militärmusik. Noch bevor die Ausbildung beendet war, konnte er das Musikstudium an der Hochschule der Künste Bern mit dem Hauptfach Blasorchesterdirektion bei Ludwig Wicki und Euphonium im Nebenfach bei Thomas Rüedi aufnehmen.

Share

Tags: , , , , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion