Rothenbrunnen: Zentrum für Sonder-Pädagogik “Giuvaulta” erhält weiteres Geld

30. August 2013
By
Logo des Zentrums für Sonderpädagogik (Giuvaulta.ch)

Logo des Zentrums für Sonderpädagogik (Giuvaulta.ch)

Das Zentrum für Sonderpädagogik Giuvaulta in Rothenbrunnen ist ein Kompetenzzentrum im Bereich behinderter Kinder und Erwachsener. In den Wohngruppen der Stiftung Giuvaulta leben zurzeit 35 Personen.

Die Regierung hat ein Projekt für die Sanierung des Hauptgebäudes, der Wohngruppenräumlichkeiten und des Leiterhauses der Stiftung Giuvaulta genehmigt und unter dem Vorbehalt der Genehmigung eines entsprechenden Nachtragskredits durch die Geschäftsprüfungskommission des Großen Rates einen Baubeitrag von maximal 5,84 Millionen Franken zugesichert.

Die Beitragserteilung erfolgt gestützt auf das Schulgesetz sowie auf das Behindertenintegrationsgesetz. Die anrechenbaren Kosten des Projekts betragen 7,3 Millionen Franken. Die Restfinanzierung des Umbaus ist durch die Stiftung Giuvaulta sicherzustellen.

Das Bauprojekt beinhaltet eine wärmetechnische Sanierung der Gebäudehülle des Hauptgebäudes, der drei Gruppenhäuser sowie des Heimleiterhauses.

Im Weiteren werden in allen Räumlichkeiten für die Wohngruppen die Sanitärbereiche vollständig umgebaut und den heutigen Anforderungen angepaßt.

Zudem werden sämtliche Küchen der Wohngruppenräumlichkeiten ersetzt. In allen Gebäudetrakten wird der Innenausbau teilweise erneuert. Die Haustechnikanlage wird saniert. Verschiedene Räumlichkeiten werden zudem aus betrieblichen Gründen anders genutzt.

Share

Tags: , , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion