“Anonymes” Video über Thusis aufgetaucht…

14. Oktober 2012
By

Dies dürfte den “Journalisten” Jano Felice Pajarola aus Cazis elektrifizieren und in große Alarmbereitschaft versetzen. Im Internet ist ein anonymes Video aufgetaucht. Man kann über den Urheber nur mutmaßen.

Auf Youtube gibt es ein Video, welches die Kreisstadt Thusis, Hauptort des Domleschg sowie die Schule St. Catharina in Cazis vorstellt.

Das Video hat ein “Thusiswelcome” hochgeladen. Klickt man auf Youtube auf “Über Thusiswelcome” kommt jedoch nichts. Rein gar nichts. Kein Verantwortlicher, niemand.

Wir wollen das Video, das am Samstag (3 Tage schon im Internet…) stattliche 3 Sichtungen hatte, trotzdem bekanntmachen:

Zum Thema Anonymität:

Wir erinnern uns: Dieser sogenannte Journalist bezeichnete die liebevoll gestaltete Internetzeitung Domleschg24.ch auf der Titelseite seines Brötchengebers, der Südostschweiz, als “anonyme Webgazette”.

Anonym ist also selbst nach Maßstäben des Südostschweiz-Qualitätsjournlismus selbst eine Internetzeitung, die pominent und für jeden gut erkennbar plaziert auf der Eingangsseite mehrfach deutlich sichtbar in der Rubrik “Über Domleschg24.ch” sowohl eine Postanschrift als auch eine Mail-Adresse angibt.

Und obgleich der “Journalist” mit der Redaktion des kleinen Regio-Internetmagazins intensiven Schriftwechsel (elektronisch) hatte, in dem alle Daten unter jeder einzelnen Mail für jeden der des Lesens mächtig ist, zu lesen waren, schlagzeilte dieser im Anschluß “Anonyme Webgazette”. (komisch, wie der gute Journalist so intensiven Schriftwechsel führen konnte mit einer Internetzeitung, die ja anonym ist laut ihm selbst)

Worum es bei dem Verriß wirklich gegangen sein wird, ist, daß Neid im Spiel war oder noch niedriger, daß es nur um die “Verteidigung des Marktgebiets ging”. Letztlich werden aber die Leser, nicht Herr Pajarola oder andere, entscheiden, ob dieses Internetmagazin im Domleschg Bestand haben wird. Und die Leserzahlen waren sogar schon vor dem Südostschweiz-Schmäh-Artikel (der nur eine gute Woche nach Installation der Internetzeitung erschien!) sehr gut und sind es weiterhin.

Und dies liegt wohl daran, daß hier Qualitätsjournalismus und kein Kampagnenjournalismus vorliegt…

Übrigens: Auch wenn unter “über WelcomeThusis” nichts über den Urheber des Thusis -Videos zu erfahren ist: Dahinterstecken dürfte nach Meinung der Redaktion von Domleschg24.ch die Gemeinde Thusis… Immerhin wird ja Thusis.ch beworben. Es könnte allerdings natürlich auch sein, daß dies ein anonymer Dritter gemacht hat. Herr Pajarola wird sicher eifrigst recherchieren…

Das Video ist auch in Portugiesich und Englisch verfügbar. Vielleicht stecken ja Ausländer dahinter, die in das “Markgebiet der Südostschweiz” eindringen wollen…

Share

Tags: , , , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion