Anlaß in Scharans mit Linard Bardill: „Ds Läbe isch e Reis dur die eigeni Seel“

Linard Bardill spielt mit Walter Lietha. Reservierung ist empfohlen, denn die Platzzahl ist begrenzt (Foto: Bardill.ch)

Linard Bardill spielt mit Walter Lietha. Reservierung ist empfohlen, denn die Platzzahl ist begrenzt (Foto: Bardill.ch)

Am 24. Mai werden Walter Lietha und Linard Bardill ein Konzert im Atelier von Bardill in Scharans geben.
„Ds Läbe isch e Reis dur die eigeni Seel.“

Das Konzert ist ein Meilenstein. Denn Lietha hat sich entschlossen, wieder vermehrt Konzerte zu geben. Am 24. wird nun der Anfang mit einem Doppelkonzert Bardill / Lietha gemacht.

Bardill dazu:

„Vielleicht kennt der eine oder die andere Walter Lietha noch. Er ist eine der wichtigen schweizer Sängerstimmen in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Zeitzeuge und Dichter zahlreicher wunderbarer Lieder: Rätia, Godot, ds Churerliedli, ds Vreni der Brueder Franz etc.
Sophie Hunger sang während Jahren sein Lied „dia Fahrenda“ zu Beginn jedes Konzertes.“

Außerdem:

Der begnadete Seidenweber Arno Steiner wird im Ateleir seine Seidenschals zeigen und die junge Bündner Künstlerin Anita Campell zeigt ihre Stickbilder.

Vernissage um 19’00, Konzert um 20’30. Eintritt 30.-

Die Plätze sind beschränkt, daher empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung.

Anmeldungen unter: LinardBardill@Bardill.ch

Ein Video auf YT von Walter Lietha:

Share