Alp Raguta: Eisfeld nach großer Wärme wieder intakt – Curlingturnier am Wochenende

Nach einem geglückten Start auf dem Eisfeld, gab es etwas Probleme mit der großen Wärme im Januar. Das Eisfeld, das auf einmal litt unter der Wärme wie im März, ist aber jetzt wieder top und war auch am letzten Wochenende bereits wieder voll Betrieb.

Feldis lädt am Wochenende ein, das Curling-Turnier zu besuchen. Das Eis ist wieder intakt (Foto: Eisfeld Alp Raguta)

Feldis lädt am Wochenende ein, das Curling-Turnier zu besuchen. Das Eis ist wieder intakt (Foto: Eisfeld / IG Alp Raguta)

Mit viel Aufwand mußte das Eis wieder auf Vordermann gebracht werden, berichtet die Alp Raguta. Ralph Giger und Stefan Jenal mit Unterstütz von verschiedenen Mitgliedern, gaben alles um das Eis zu „reanimieren“.

So konnte bereits wieder ein Curlingkurs stattfinden.

Betriebsleiterin Evi Attinger – mit Unterstützung von vielen lieben Mitgliedern – hatten alle Hände voll zu tun, berichtet die Raguta-Alp.

Das bevorstehende Wochenende steht das „Copa Letti“-Curlingturnier auf dem Plan und kann dieses Jahr hoffentlich durchgeführt werden, so die Alp. (Das Eis ist für alle Anderen an diesem Tag leider gesperrt)

12 Mannschaften kämpfen um den Platz auf der neuen Skulptur um den 1. Rang. Martin Zürrer als Organisator dieses Turniers hat alles fest im Griff und die Alp wünscht ihm und den Mannschaften schönes Wetter und ein schönes Spiel.

Curling-Fäns sind auch als Zuschauer herzlich eingeladen, den Anlaß zu besuchen.

Die Piste wie die Schlittelbahn sind in einem guten Zustand, betont der Vorstand IG Raguta.

Weitere Berichte mit Bezug zu Feldis: Archiv

Share