Almens: Das Landhus soll wieder eröffnen

22. Februar 2013
By

Das Landhus in Almens soll wieder eröffnen. Und zwar voraussichtlich Ende April / Anfang Mai 2013 wie es seitens der Gemeinde vorsichtig heißt.

Das Restaurant Landhaus in Almens (Symbolbild Schlagwort AG) soll wiedereröffnen, so die Gemeinde.

Das Restaurant Landhaus in Almens (Symbolbild Schlagwort AG) soll wiedereröffnen, so die Gemeinde.

Der Hintergrund:  Auf der anstehenden Gemeindeversammlung (Domleschg24.ch berichtete) wurden namhafte Summen (170.000 Fr.) als Darlehen bewilligt. Traktandiert war es offiziell nicht, was aber insofern keine Rolle spielt, da die Mehrheit der Stimmberechtigten Bürger dafür stimmte.

Dem Vernehmen nach für den Kauf bzw. für die Käufer des Restaurants Landhus. Insofern kann sich wohl bald das Dort Almens als älteste Gemeinde des Domleschg auf eine neue Gastwirtschaft freuen.

Wie Domleschg24.ch recherchiert hat, wurde bereits eine GmbH gegründet.

Die Landhus Almens GmbH.

Eingetragen sind gemäß Auskunft des Handelsregisters Graubünden je mit einem Stammanteil Frau Amanda Theiler von Kriens, in Oberrieden und Urs Reichen, von Thalwil, in Oberrieden.

Die Gesellschaft bezweckt die Führung eines Restaurants, Hotels, den Handel mit Lebensmitteln, den Handel mit Wein, Getränken und Gastronomieartikeln; vollständige Zweckumschreibung gemäß Statuten. Die GmbH hat 50.000 Franken haftendes Stammkapital.

Und vom Gesetz abweichende Abtretungsmodalitäten der Stammanteile gemäß Statuten, was Verschiedens bedeuten kann gemäß GmbH-Recht.

Die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung verwundert etwas in Anbetracht des Darlehens. Obwohl: Ob das Darlehen von 170.000 Franken der mit nur 50.000 Franken maximal haftenden GmbH genehmigt wurde oder den dahinterstehenden Privatpersonen konnte Domleschg24.ch noch nicht in Erfahrung bringen. Es kann auch möglich sein, daß das Darlehen der zum Zeitpunkt der Gemeindeversammlung noch nicht gegründeten GmbH bewilligt wurde, aber die Personen der GmbH in Anbetracht des Kaufs der Liegenschaft privat haften.

Weitere Meldungen aus Almens

 

Share

Tags: , , , , , , , , ,





Kolummne

Südostschweiz-Methoden: Gegen ein neues (Konkurrenz)-Medium hetzen und das Angeprangerte selbst praktizieren

By

(von Remo Maßat) Wie extrem aggressiv bereits wenige Tage nach Ersterscheinen Jano Felice Pajarola (“Die Südostschweiz”) gegen Domleschg24.ch als neues kleines Lokalmedium vorging, darüber habe…

Weiter lesen

Eigenartiges Demokratie-Verständnis der Viamala-Tourismus-Funktionäre

By

(von Remo Maßat) Aufgrunddessen, daß die Vermarktung von Viamala-Tourismus nicht gerade im Ruf steht, eine erfolgreiche touristische und anderweitige Vermarktung darzustellen, setzen erfolgreiche Firmen und…

Weiter lesen

Einwohner-Entwicklung im Domleschg: Wachsende und schrumpfende Gemeinden – Tschappina auf dem letzten Platz

By

(Remo Maßat) Die Einwohnerentwicklung im Domleschg: Während einige Gemeinden seit der Jahrtausendwende gewachsen sind zum Teil sogar über 12,7 % wie Thusis oder über 7…

Weiter lesen

Neue Regionen: Fatale Fehlplanung bei der Gebietsreform Graubünden

By

Im Zuge der Gebietsreform Graubünden soll es neue Regionen geben. Egal, wie man zur Gebietsreform steht: Es fragt sich, warum ausgerechnet der Bezirk Imboden nicht…

Weiter lesen

Domleschg-Fotos

Kostenloser Infobrief

Bitte geben Sie Ihre Mail-Adresse ein und bestätigen Sie Ihre Anmeldung.


Domleschg-Kultur

Über / Redaktion